Haben Sie ein Internetabo?
Abo lösenLoginAbmelden



Schließen X

Video

11.05.22

SunriseUPC-CEO André Krause: "Gewinnanstieg hauptsächlich dank Synergien"

SunriseUPC hat den Gewinn im Startquartal dank der Fusion kräftig gesteigert. "Etwa 70 bis 80 Prozent des Gewinnanstiegs kommen aus den Synergien und der Rest aus dem organischen Wachstum", sagte CEO André Krause im Videointerview mit AWP. Weiter äussert sich Krause zu den neuen TV-Partnern für die Eishockeymeisterschaft in der Romandie und Tessin.

10.05.22

Sarasin-Chefökonom Karsten Junius: "SNB sollte vor EZB aktiv werden"

Der Chefökonom Karsten Junius von der Privatbank J. Safra Sarasin meint, die SNB sollte durchaus vor der EZB die Zinsen anheben. Der US-Dollar könnte wegen der Zinspolitik der US-Notenbank Fed noch weiter steigen.

05.05.22

Landis+Gyr-CEO Werner Lieberherr: Zukäufe steuern 2022 bereits 90 Millionen zum Umsatz bei

Landis+Gyr hat 2021 einige Akquisitionen getätigt. Diese würden bereits im laufenden Geschäftsjahr 90 Millionen zum Umsatz beitragen. Und auch weitere Zukäufe sind schon geplant. "Wir wollen eine grössere Übernahme in den USA tätigen", sagte Geschäftsführer Werner Lieberherr im Videointerview mit AWP. Ansonsten war das Geschäftsjahr 2021 stark von Lieferkettenproblemen gekennzeichnet. Der Stromzählerhersteller schafft es dennoch in die schwarzen Zahlen. Mit einer Erholung der Supply-Chain rechnet Lieberherr für Anfang 2023.

29.04.22

ESG-Expertin Sabine Döbeli: "Wir brauchen Standards für Nachhaltigkeitskennzahlen"

ESG-Finanzprodukte haben sich am Markt etabliert. Positiv zu werten ist laut Sabine Döbeli, CEO Swiss Sustainable Finance, dass dabei immer mehr ESG-Ansätze miteinander kombiniert werden. Weitere Fortschritte seien aber bei der Transparenz nötig. "Wir müssen Standards schaffen für Nachhaltigkeitskennzahlen", so Döbeli an der Finanzmesse Finanz'22.

28.04.22

Swiss Life Chefökonom Marc Brütsch: "Inflationsraten von unter einem Prozent in 2023"

Während der Preisanstieg in Europa und den USA fast schon aus dem Ruder läuft, ist die Teuerung in der Schweiz vergleichsweise überschaubar. Laut Marc Brütsch, Chefökonom von Swiss Life, dürfte die Inflation im 2. Quartal bei etwa 2,4 Prozent verharren. "Im nächsten Jahr werden wir wieder Inflationsraten sehen von unter einem Prozent", so Brütsch weiter.